• Beta
Delete Items
  • 1 Minute zum Lesen
  • Dunkel
    Licht

Delete Items

  • Dunkel
    Licht

Überblick

Mit dem Baustein Delete Items können Datensätze in einer externen Oracle-Datenbank gelöscht werden.


Den Baustein findest du unter: Workflow-BaukastenDOServicesDatabasesOracle


Beispiel

Über den Workflow sollen Datensätze in der firmeneigenen Oracle-Benutzerdatenbank gelöscht werden.


Konfigurationsoptionen

Der Baustein hat folgende Konfigurationsoptionen:


  1. Name: Bezeichnung des Bausteins
  2. Placeholders: Liste der verfügbaren Platzhalter
  3. Eingabe der Verbindungsdaten:
    • Hostname: Hostname des Oracle-Servers
    • Port: Port des Oracle-Servers
    • Username: Benutzername
    • Password: Passwort
    • SID: Oracle System Identifier – Kennung der Oracle-Instanz
    • Service name: Name der Oracle-Datenbank
    • Table: Auswahl der Oracle-Tabelle
  4. Use TNS: Wenn aktiviert, kann die Verbindung zum Datenbank-Server per TNS (Transparent Network Substrate) erfolgen. Die Angaben zu Hostname, Port, SID und Service name werden in diesem Fall nicht benötigt.



  5. WHERE: Filtermöglichkeiten
    • field: Datenfeld
    • Dropdownbox: Auswahl der Vergleichsoperation (z. B. equals =, lower than <)
    • value: Wert, nach welchem gefiltert wird
    • Bearbeitungsfunktionen: Über OR und AND können die Filterbedingungen verkettet werden. Über x wird eine Zeile gelöscht.


  6. ORDER: Sortierungsoptionen
    • Order Columns: Definition der Spalte, anhand der sortiert wird
    • Order Direction: Definition der Sortierrichtung (aufsteigend oder absteigend)


  7. LIMIT: Paginierungsoptionen
    • Start: Definition der Startposition
    • Limit: Definition der maximalen Anzahl an Datensätzen



Output des Bausteins

Der Baustein liefert keinen Wert an den Workflow zurück.


Delete Items konfigurieren

  1. Öffne den Konfigurationsdialog des Bausteins über mehr    edit.

  2. Gib im Feld Name eine treffende Bezeichnung ein.
    Zum Beispiel: „Delete Items Oracle-DB“

  3. Um dich mit dem Oracle-Server zu verbinden, gibt es zwei Möglichkeiten:
    • Gib in den Feldern Hostname, Port, Username, Password, SID und Service Name die entsprechenden Daten ein, oder
    • Aktivere das Kontrollkästchen Use TNS und gib im Feld TNS die Konfiguration ein.
  4. Klicke auf aktualisieren     in der Zeile Table.
    ✓ Wenn die Verbindungsdaten korrekt sind, werden die verfügbaren Tabellen geladen.
     
  5. Wähle eine Tabelle im Feld Table aus.

  6. Definiere die zu löschenden Daten unter WHERE, ORDER und LIMIT.

  7. Klicke auf SAVE.
    ✓ Der Baustein ist konfiguriert.
Hinweis
Wenn du keine Where-Bedingung angibst, werden alle Datensätze gelöscht.

Verwandte Themen


Weitere Informationen

– 


War dieser Artikel hilfreich?

What's Next