Hash
    • Dunkel
      Licht

    Hash

    • Dunkel
      Licht

    Artikel-Zusammenfassung

    Überblick

    Der Baustein Hash codiert einen String mit einer Hashfunktion.


    Den Baustein findest du unter: Workflow-BaukastenDO Helpers Cryptography


    Beispiel

    Passwörter sollen nicht lesbar bzw. nicht invertierbar in einer Datenbank gespeichert werden.


    Konfigurationsoptionen

    Der Baustein hat folgende Konfigurationsoptionen:


    1. Name: Bezeichnung des Bausteins
    2. Placeholders: Liste der verfügbaren Platzhalter
    3. Text: Definition des Strings, der gehasht werden soll. Diesen musst du zuvor im Workflow bereitstellen.
    4. Algorithm: Definition des Hash Verfahren. In dieser Auswahlliste stehen viele unterschiedliche Hash-Algorithmen zur Verfügung. Eine gute Übersicht zu den unterschiedlichen Parametern erhältst du auf Wikipedia.
    5. Encode base64?: Wenn aktiviert, wird der String zusätzlich in Base64 kodiert

    Output des Bausteins

    Im weiteren Verlauf des Workflows steht dir der Hash als Platzhalter zur Verfügung.



    Hash konfigurieren

    1. Öffne den Konfigurationsdialog des Bausteins über mehr   edit.

    2. Gib im Feld Name eine treffende Bezeichnung ein.
      Zum Beispiel: „Hash Benutzerdaten“

    3. Ziehe den zu codierenden String aus den Placeholders in das Feld Text.

    4. Wähle in Algorithm eine Hashfunktion aus.


    5. Aktiviere optional das Kontrollkästchen Encode base64?, wenn der String zusätzlich in Base64 kodiert werden soll.

    6. Klicke auf SAVE.
      ✓ Der Baustein ist konfiguriert.

    Verwandte Themen


    Weitere Informationen


    What's Next
    ESC

    Eddy, eine generative KI, die die Wissensentdeckung durch Konversationsintelligenz erleichtert